Wie Sie hochwertigen Bokashi herstellen

Sie haben sich für einen Bokashi Eimer entschlossen, aber jetzt möchten Sie wissen wie er bedient wird?
Ein Bokashi Eimer eignet sich hervorragend um hochwertigen Dünger oder Kompost herzustellen. Dieser kann in Balkon- und Gartenpflanzen zum düngen und stärken der Pflanzen eingesetzt werden.
Doch um hochwertigen Bokashi herstellen zu können, müssen ein paar Dinge beachtet werden.

Was in einen Bokashi Eimer hinein darf, haben Sie ja in unserem vorherigen Beitrag gelesen.
Und so wenden Sie ihn richtig an:

Bokashi herstellen – Was brauche ich?

Bokashi Eimer möglichst 2 im Wechsel

So kann einer befüllt werden, während der andere zum fermentieren zur Seite gestellt wird.

Ablaufhahn für Kompostsaft

  • Der Ablaufhahn ist im unteren drittel des Bokashi Eimers montiert. So kann das, beim fermentieren entstehende Kompostwasser, alle zwei Tage abgelassen werden.

Verdichter

Eine kleine Kelle, mit der das Kompostgut nach dem befüllen leicht zusammengedrückt werden kann.

Effektive Mikroorganismen

  • Jede neue Schicht, die in den Bokashi Eimer gelangt, wird mit dieser Lösung eingesprüht, um die Fermentation in Gang zu bringen.

Tüte mit Sand oder Wasser

  • Jedes mal wenn der Bokashi Eimer nachgefült wird, wird diese auf den Abfall gelegt, damit kein Sauerstoff an den fermentierenden Kompost gelangt.

Sprühflasche

Zum verteilen der Effektiven Mikroorganismen.

Gesteinsmehl

Gesteinsmehl begünstigt die Fermentation. Das Mehl ist nicht zwingend nötig, wird aber bei gewachstem oder gespritztem Obst und Gemüse, empfohlen.

Bokashi Eimer füllen – Wie vorgehen?

  1. Die gut zerkleinerten Küchenabfälle in den Eimer füllen.
  2. Sind in diesem Abfall gewachste oder gesprühte Obst- oder Gemüsereste enthalten sein, empfiehlt es sich noch eine Schicht Gesteinsmehl über den Abfall zu streuen.
  3. Mit der Spühflasche den Küchenabfall mit Effektiven Mikroorganismen benetzen.
  4. Einen Plastikbeutel mit Sand oder Wasser füllen und auf den Kompost legen, um eine Sauerstoffzufuhr zu vermeiden. Sauerstoff würde einen Fäulungsprozess unterstützen.
  5. Ist der Bokashi Eimer vollständig gefüllt, kann der Plastikbeutel weggelassen werden. Es reicht wenn dann der Deckel den eimer luftdicht verschließt.
  6. Den Eimer bei Zimmertemperatur arbeiten lassen. Währenddessen kann die Befüllung eines zweiten Eimers beginnen.
  7. Alle zwei Tage, dass Kompostwasser am Bokashi Eimer ablassen und Auffangen. 
Bokashi herstellen Küchenabfall
Zerkleinerte Gemüsereste eignen sich gut zum Bokashi herstellen

Bokashi Eimer reinigen

  1. Zur Reinigung des Bokashi Eimers, entleeren Sie ihn vollständig.
  2. Spülen und waschen Sie den Eimer mit heißem Wasser und ein paar Spritzern Essig, gut aus.
  3. Um den Ablaufhahn zu spülen und so das ablagern von Bakterien zu vermeiden, lassen Sie heißes Wasser in den Eimer laufen. Öffnen Sie den Hahn und lassen so lange Wasser durch laufen, bis klares Wasser heraus kommt.
  4. Zurückbleibende Rückstände können zur Schimmelbildung im Ferment führen.
  5. Sollten sie längere Zeit nichts in den Bokashi Eimer füllen, dann lassen Sie ihn gut verschlossen bei Zimmertemperatur stehen.